Gesund schlafen mit Ayurveda


Schlaf ist neben Essen und Trinken eines unserer Grundbedürfnisse und eine wichtige Säule der Gesundheit.

Dennoch haben wir zu gewissen Phasen unseres Lebens Schwierigkeiten in den Schlaf zu finden oder auch durchgehend zu schlafen.

Hier ein paar Tipps, die helfen können:

Sauberkeit und Ordnung

Unser Schlafzimmer sollte nicht nur rein, sondern auch ordentlich sein. Das hilft unserem Geist, sich zur Ruhe zu begeben.

Abgedunkelter Schlafbereich

Dunkelheit hilft die Gedanken zu beruhigen und unnötige Gedankenkarusselle zu verhindern.

Farben

Die besten Farben für das Schlafzimmer sind hellblau oder auch ein helles Violett.


Regelmäßigkeit und Tagesroutine

Je besser der Tag strukturiert ist und je regelmäßiger die Tagesabläufe für Essen, Arbeiten und Erholung, desto besser ist die Schlafqualität.






Die ideale Zeit in einen erholsamen Schlaf zu finden, ist die beruhigende Kapha-Zeit zwischen 21 und 23 Uhr.

Bleibt diese Zeit ungenutzt, nimmt nach 23h die Wachheit durch die Präsenz von Pitta wieder zu und dominiert dann bis 2h früh.

In dieser Zeit kann es zu Hitzeempfindungen, Schweißausbrüchen, Träumen von Kampf oder aggressiven Gefühlen kommen.


In der darauf folgenden Vata-Phase (2-6 Uhr morgens) ist der Schlaf dann häufig nur oberflächlich, von Gedanken und auch Sorgen und Ängsten durchzogen.

Erst gegen Morgen, mit Beginn der Kapha-Zeit des Tages (6-10 Uhr), stellt sich dann wieder wohliger, süßer und schwerer Schlaf ein...


Tagesschlaf

Der Tagesschlaf sollte sehr gezielt und mit Bedacht gewählt sein und ist an sich nur hochbetagten, rekonvaleszenten und körperlich arbeitenden Personen vorbehalten.

Je mehr tagsüber geschlafen wird, desto schlechter ist die Schlafqualität in der Nacht.


Am Abend vermeiden

Schweres und scharfes Essen, wie Fleisch, Wurst, Käse, Eier, Yoghurt und Rohkost.

Weiters aufregende Fernsehfilme und angeregte Computerarbeit.


Am Abend empfohlen

Leichte körperliche Aktivität: ein kurzer Spaziergang, entspannte Körperübungen.

Körper einölen und danach ein warmes Bad oder Dusche nehmen.


Bei trockenen oder überanstrengten Augen Rosenwasser-Pads auf die Augenlider geben.


Die Kopfhaut einölen fängt die Gedanken ein (geeignet z.B. Kseerabala Öl).

Eine sanfte Fußmassage – je nach Befinden mit kühlenden oder wärmenden Ölen- erdet.

Bevorzugte Nahrungsmittel am Abend sind Reis-und Nudelgerichte, gedünstetes Gemüse oder Gemüsesuppen, sowie auch Milchreis oder Milchbrei.


Ayuredische Hausmittel

werden gemäß der Dosha-Störung gewählt.

wie z.B. kühlende Pflanzen bei Pitta Dominanz, besänftigende und wärmende Heilmittel bei Vata-Störungen. Generell beruhigende Pflanzen sind Brahmi, Bala, Amla, Tagara (indischer Baldrian) und Ashwaghanda.

Hol' Dir Deinen Termin für ein Gesundheits-Coaching auf unserer homepage!


In diesem Sinne: Schlaf Dich gesund mit Ayurveda

Dein Team von AyurVienna

56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen